LiquoriBorbone.jpg
LiquoriBorbone.jpg

Borbone Liköre sind eine exklusive Sammlung typisch italienischer Liköre, die zufällig aus einer aufregenden Entdeckung entstanden sind.

 

Wir sind im Jahr 1735 und Neapel, unter den Bourbonen, wurde zu einem der wichtigsten kulturellen Zentren Europas, nach Einwohnerzahl an zweiter Stelle nach Paris.

Neapel war eine innovative und reiche Stadt, die Handelsmarine berührte die Häfen der ganzen Welt und verschiedene Kulturen vermischten sich zwischen Antike und Moderne, wie sich die Aristokratie mit der Bevölkerung vermischte: diese teilten den hektischen Rhythmus der Stadt, Treffpunkte und gutes Essen.

In Neapel gab es eine Vielzahl von Läden, in denen Speisen zum Mitnehmen angeboten wurde, und Gasthäusern. Die Küche lies sich von den typischen spanischen und französischen Gerichten inspirieren und „Sfogliatelle“ und „Babà“ wurden bald in ganz Europa berühmt.

„ Es ist keine Jahreszeit, wo man sich nicht überall von Esswaren umgeben sähe, und der Neapolitaner freut sich nicht allein des Essens, sondern er will auch, dass die Ware zum Verkauf schön aufgeputzt sei.“

(J.W. Goethe Italienische Reise, Brief vom 29.5.1787)

Zurück zur Entdeckung: während der Restaurierungsarbeiten an einem der ältesten Gasthäuser der Stadt, im Hafengebiet und nicht weit vom Königspalast von Neapel entfernt, wurde zufällig in den oberen Räumen, die als Vergnügungsräume genutzt wurden, ein kleines schäbiges Kochbuch gefunden, das einige typische Rezepte der neapolitanischen Küche enthielt; die Minestra Maritata, die Genovese, die Polpi alla Luciana und ein Likör mit Kräutern.


 

Von dieser Entdeckung, von dem Gasthaus, einem Treffpunkt für Menschen, Reisende, Kaufleute und Adlige, von der Einfachheit des Rezepts für den Likör mit Kräutern und von den Schönheiten, die uns die Bourbonen zur Verwahrung überließen, ließen wir uns inspirieren, um Amaro Borbone und andere köstliche traditionelle Liköre zu entwickeln.